Mittwoch, 2. Mai 2007
klausurbereich
letzte woche hat r. auf die wohnzimmertür ein schild gemacht, auf dem zu lesen ist:
    Klausurbereich der Hausgemeinschaft
vielleicht hätte auch gereicht, da stehen zu haben:
    privat
schliesslich ist r. gestern ausgezogen und fängt im kommenden semester an zu studieren. also besteht die „hausgemeinschaft“ derzeit nur aus einer person. was aus dem stundengebet, das wir als hausgemeinschaft – neben den gebetszeiten des (ansverus-)hauses – noch intern für uns hatten, weiss ich noch nicht. wie geht das noch mal: alleine beten? ich ahne, dass diese situation sich der wohl „normalen“ situation vieler menschen annähert. allerdings haben sie wohl keinen „klausurbereich“. und der keller ist sicherlich nicht als krypta, als unterirdische kapelle ausgebaut ...

... comment

 
Naja, "privat" klingt nach Gaststätte. Dort gibt es doch neben den Toiletten normalerweise eine dritte Tür auf der "privat" drauf steht.

... link  

 
ja, und wer weiss, was sich dahinter ...
... verbirgt? ein zendo etwa? ein zen-meditationsraum? eine unterkirche mit reliquienaltar? ein nachbau der grabeskirche?

... link  

 
Spinnenweben statt Reliquien
Ja, wahrscheinlich! Ich glaube eher da lagern die verstaubten, mit Spinnenweben und Rattenkot verklebten Bierflaschen, von denen Max Goldt nicht möchte, dass ihre Hälse beim Einschenken in sein Bier getunkt werden. Wäre es ein Zendo o.ä. würde da stehen: Klausurbereich der Gaststättenbetreiber. ;-)

... link  


... comment