Samstag, 23. September 2006
keine abweichende sprache ...
gestern waren wir mit der hausgemeinschaft auf der nordelbischen synode, deren thema war: "mehr himmel auf erden - glauben weitergeben heute". wir haben dabei nicht viel mitgekriegt von unserem "kirchenparlament", da wir einfach nur bei unserem stand - mh, eben - standen. nett war aber mit einigen leuten ins gespräch zu kommen.

im reader für die synode traf mich besonders ein ausschnitt aus dem brief an diognet (um 195), im reader überschrieben mit "Missionarische Präsenz in den Anfängen der Christenheit". da heisst es u.a.:
    "Denn die Christen sind weder durch Heimat noch durch Sprache und Sitten von den übrigen Menschen verschieden. Sie bewohnen nirgendwo eigene Städte, bedienen sich keiner abweichenden Sprache und führen auch kein absonderliches Leben. (...) Sie bewohnen Städte von Griechen und Nichtgriechen, wie es einem jeden das Schicksal beschieden hat, und fügen sich der Landessitte in Kleidung, Nahrung und in der sonstigen Lebensart, legen aber dabei einen wunderbaren und anerkanntermaßen überraschenden Wandel in ihrem bürgerlichen Leben an den Tag."

... comment